*
Logo Platzhalter

Katholisches Pfarramt
Stammham/Appertshofen

"Ich sehe den Himmel offen und des Menschen Sohn zur Rechten Gottes stehen"
Apostelgeschichte, Kap. 7,51-60

Header Template 1
Menu
Renovierung des Kirchendaches auf der Nordseite
05.10.2015 11:46 ( 916 x gelesen )

Wie zurzeit unschwer zu erkennen ist, befindet sich die Renovierung der Nordseite des Kirchendaches in vollem Gange. Als die neue Kirchenverwaltung im Januar 2013 ihr Amt antrat, galt als eines der drängendsten Probleme die Orgelrenovierung. Diese macht jedoch nur Sinn, wenn zuvor ausgeschlossen ist, dass andere Renovierungsmaßnahmen erforderlich sind, die sich auf den Zustand der Orgel auswirken könnten. Aus diesem Grund fand am 04.04.2013 eine Begehung mit Herrn Augsburger vom Bauamt der Diözese Regensburg statt, um notwendige Baumaßnahmen abschätzen zu können...



Der Bericht der Erstbegehung lag erst im Herbst 2013 vor. Das Ergebnis dieses Berichtes war, dass eine Probeabdeckung der Nordseite erforderlich war, um den wirklichen Zustand des Kirchendaches bewerten zu können.

Bild 1: Probeabdeckung im Frühjahr 2014

Mit dem Vorliegen des Berichtes begann im Frühjahr 2014 die Suche nach einem geeigneten Architekten für die Probeabdeckung. Etwa ein Jahr (!) nach der Erstbegehung fand dann die Abdeckung statt, welche durch das Architekturbüro Brand und die Fa. Eckstein begleitet wurde. Der Zustand des Daches war so schlecht, dass eine Renovierung der Nordseite unvermeidbar war.

Bild 2: Zustand des Daches auf der Nordseite

Damit begann erneut die Suche nach einen Architektenbüro, da die Fa. Brand bereits ausgelastet war. Auf Empfehlung von Herrn Augsburger wurde dann die Fa. Siegmüller aus Regensburg beauftragt, die zahlreiche Bauaktivitäten in der Diözese übernommen hat (u.a. auch in Kösching).

Am 03.03.2015 kam es zu einem weiteren Ortstermin, bei dem die Baumaßnahmen durchgesprochen wurden. Die Sanierung betrifft fast ausschließlich die Nordseite des Neubaus. Dabei sollen die Dachdeckung mitsamt der Trag- und Konterlattung sowie die Unterspannbahn und am Firstbereich auch die Schalung abgenommen werden und anschließend in gleicher Art und Weise wieder neu ausgeführt werden. Das Dach wird mit Kirchenbiber mit Geradschnitt und abgerundeten Ecken eingedeckt. Ortgangblech, Traufblech und Dachrinnen sollen so weit wie möglich erhalten bleiben. Die Kupferblechabdeckung der Leimholzbinder werden abgenommen um die eventuell darunterliegenden Schäden erkennen zu können und danach wieder montiert. Die Leimholzbinder werden geschliffen und ebenso wie die Stahlbetonkonsolen gereinigt und neu gestrichen. Auch die nördliche Fassade und das Geländer bekommen einen neuen Anstrich. Am Altbau wird lediglich der beschädigte Putz im Sockelbereich abgeschlagen und der in der Stellungnahme zum Erstbesuch von Herrn Augsburger beschriebene Putz aufgetragen. Außerdem wird der Riss über der Tür des Sakramentenhäuschens mit Ziegelstürzen ausgebessert. Frau Dr. Schneider und Herr Süppel vom Denkmalamt  machten daraufhin deutlich, dass es bei den geplanten Maßnahmen aus ihrer Sicht keine Bedenken bzgl. des Denkmalschutzes gibt, da nur minimale Reparaturen am denkmalgeschützten Bereich stattfinden werden und auch das Erscheinungsbild des Neubaus nicht verändert wird.

Die Kosten für die Renovierung belaufen sich auf 202.000,- €. 45 % der Kosten übernimmt die Diözese. Darüber hinaus hat die Gemeinde Stammham einen weiteren Zuschuss beschlossen. Der Rest der Kosten muss durch die Kirchenstiftung aufgebracht werden. Da die alte Kirchenverwaltung sehr gut gewirtschaftet hat, ist die Kirchenstiftung in der Lage das Bauvorhaben zu finanzieren. Leider stehen jedoch weitere Bauvorhaben an. So ist die Heizung der Kirchen und des Pfarrsaals völlig veraltet. Der Pfarrsaal selber und vor allem der Sanitärbereich erfordern ebenfalls eine Erneuerung, um wieder sinnvoll genutzt werden zu können. Aus diesem Grund sind Spenden für die Renovierung der gesamten Anlage sehr willkommen.

An dieser Stelle der Dank an alle, die sich hier eingesetzt haben, v.a. an Konrad Lins, der die Aktivitäten maßgeblich getrieben hat.

     


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Center Rechts Template 1

Ihr Weg zu uns:

Katholisches Pfarramt St. Stephanus Stammham
Pfarrer Dr. Marek Kosinski
Kirchgasse 4
85134 Stammham

Telefon: 08405 246
Telefax: 08405 925522
Email: stammham@bistum-regensburg.de 

 

Die nächsten Termine in unserer Pfarrei:

  12. Sep
Oktoberfest des Seniorenkreises
  19. Sep
Ausflug des Frauenkreises nach Rosenheim
  11. Okt
Vortrag des Frauenkreises: "Wenn der Nerv einklemmt in Hand, Arm und Bein"
  7. Nov
Kaffeetreff des Seniorenkreises
  6. Dez
Weihnachtsfeier des Frauenkreises
weitere 1 Einträge vorhanden

 

Zum aktuellen Pfarrbrief:

Pfarrbrief vom 26.08. - 08.09.2019

Pfarrbrief vom 09.09. – 22.09.2019

Zum Pfarrbrief-Archiv

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail